Anoptys

Anoptys ist ein 3tlg. System durch das der Schwimmer wieder flexibel und unabhängig von Begleitpersonen trainieren kann. Das System basiert auf der Technik von Hall-Sonden welche durch Magnetfeldsensoren die Umgebung wahrnehmen und diese Informationen untereinander austauschen. Die beiden Beckenmodule werden dafür jeweils am Ende der Trennleine befestigt. Das Kopfmodul ersetzt das standartmäßige Band der Schwimmbrille. Es liegt so am Kopf an, dass Signale (Vibration) über die Gehörknochen in den Gehörgang weitergeleitet und verstärkt werden.

Sehbehinderte und Blinde sind beim Schwimmen immer auf eine Begleitperson angewiesen. Diese steht mit einem „Tapper“ (Stange und Softball) am Beckenrand und klopft dem Schwimmer für die Wende rechtzeitig auf den Kopf.