State of the Union
14.05.2011 - 11.06.2011

Die Ausstellung wird kuratiert von dem Künstler Damien Deroubaix und der Kulturjournalistin Conny Becker

In der Gruppenausstellung präsentieren 21 internationale Künstler auf drei Etagen des Freien Museum Berlin ihre Sichtweisen auf den aktuellen politischen und sozialen Zustand unserer Welt. Der Künstler Damien Deroubaix und die Kulturjournalistin Conny Becker haben für die Berliner Schau vor allem französische Stellungnahmen zum aktuellen Weltgeschehen ausgewählt. Neben jungen und aufstrebenden Künstlern präsentieren die Kuratoren auch renommiertere Positionen, die jedoch in Deutschland bislang nur wenigen bekannt sind. Die Ausstellung versteht sich somit auch als Angebot an das Berliner Publikum, zeitgenössische Kunst aus Frankreich näher kennen zu lernen. Um die Arbeiten der französischen Künstler mit korrespondierenden Positionen zu ergänzen, wurden ebenfalls Berliner Künstler eingeladen.

Der Besucher wird mit der Installation „Kraut Crowd“ (2008) von Martin Dammann empfangen, die Gruppenfotos von deutschen Wehrmachtssoldaten zu einem klaustrophobischen Raum zusammenfügt. Scheinbar weniger bedrohlich wirken die an Filmsequenzen erinnernden Zeichnungen von Marcel van Eeden, die den Betrachter jedoch ins Leere laufen lassen und vielmehr auf unsere konstruierte Realität verweisen. Das verbrannte Haus von Eric Corne oder die versengten Palmen von Julia Cottin fordern schließlich durch ihre physische Präsenz eine Reaktion geradezu heraus.

Während die Zustandsbeschreibung im Erdgeschoss recht desaströs ausfällt, präsentieren die Kuratoren in den oberen Etagen vermehrt ironische Kommentare zur aktuellen Lage. Diese befragen die politische Haltung sowie das Konsumverhalten des Betrachters als auch die Art und Weise, mit welcher man Probleme in seiner direkten Umwelt wahrnimmt.

Der Transport der ausgestellten Arbeiten sowie die Produktion eines Kataloges werden großzügig von Daniel und Florence Guerlain unterstützt. Das Sammlerpaar hat den renommierten Prix Guerlain für zeitgenössische Zeichnung initiiert, der in diesem Jahr an Marcel van Eeden und in 2009 an Sandra Vásquez de la Horra, beides Teilnehmer der Ausstellung, verliehen wurde.


Beteiligte Künstler:
Christian Aberle (D), Gilles Barbier (F), Barbara Breitenfellner (A), Damien Cardio (F), Eric Corne (F), Julia Cottin (F), Martin Dammann (D), Damien Deroubaix (F), Marcel van Eeden (NL), Richard Fauguet (F), Heike Gallmeier (D), Sandra Vasquez de la Horra (Chile), Julie Laignel (F), Audrey Nervi (F), Mael Nozahic (F), Arnaud Rochard (F), Souche (F), Barthélémy Toguo (Kamerun), Yannick Vey (F), Igor Zaidel (D), Katharina Ziemke (D)


BarthélémyTogou, PurificationVI , 2007 © BarthélémyTogou, 2007