SideSeeing - Der Designmarkt am Maybachufer
05.07.2009

Am 5. Juli findet zum zweiten Mal SideSeeing – der Designmarkt am Maybachufer statt. Beim Bergfest der Veranstaltungsreihe präsentieren sich über 50 Designer und Designerinnen, Musiker, Bands aus dem Bezirk. Unter dem Motto „flanieren und shoppieren“ gibt es Gipfelwerke handgemachter Mode, Artwork und Produktdesign aus Neukölln zu entdecken.

Sideseeing — Der Designmarkt am Maybachufer

Gemeinsam einzigartig — Neuköllner Design zieht an!

Am 5. Juli findet zum zweiten Mal SideSeeing – der Designmarkt am Maybachufer statt. Beim Bergfest der Veranstaltungsreihe präsentieren sich über 50 Designer und Designerinnen, Musiker, Bands aus dem Bezirk. Unter dem Motto „flanieren und shoppieren“ gibt es Gipfelwerke handgemachter Mode, Artwork und Produktdesign aus Neukölln zu entdecken.



Schon beim ersten von drei Veranstaltungsterminen besuchten trotz Nieselwetters über 1000 Interessierte und Angelockte den Designmarkt am Maybachufer. Ihre Neugier wurde belohnt mit einem vielfältigen Angebot an Designprodukten, Live-Musik und einer einzigartigen Stimmung. Denn das Projekt SideSeeing, was die Veranstalterinnen Min-Wha Chung und Chardia Budiman gemeinsam mit dem Fashion Netzwerk Neukölln auf die Beine gestellt haben, ist 100% made in Neukölln. Ziel ist es das bestehende Netzwerk weiter auszubauen und gemeinsam die Wirtschaftskraft der lokalen Kreativwirtschaft zu stärken.

Eine Woche nach den 48 Stunden Neukölln zeigt sich der „Problembezirk“ wieder von seiner schönsten Seite und reizt mit handgemachter Lingerie und selbstentworfenen Shirts. Die Designer reichen sich beim SideSeeing die Hand. Zu entdecken gibt es Modelabel wie TingDing, fishbelly oder Berlinfabrik neben Illustrationen von Jeong Hwa Ming, Kunst der Galerie Klötze und Schinken, Schmuck von Neonpolka und einzigartigen Alltagsgegenstände von mm… oder CremeCarreau.

Damit alle Einkaufsbegeisterten zwischendurch ein entspanntes Päuschen auf der Flaniermeile einlegen können, sorgen die Neuköllner Bands Rio Jafari and the Delicious Allstars, Inefficient Screws und Alien Incognito für den passenden Sound. Es versteht sich bei soviel Einsatz für den Kiez fast von selbst, dass sogar die Verpflegung für die Marktbesucher von Betrieben aus Neukölln stammt.





*******





Kontakt zu den SideSeeing-Organisatorinnen



Chardia Budiman Min Wha Chung

030.54736426 030. 24376288

0178.8510319 0176.62297813

hello@sideseeing-berlin.com hello@sideseeing-berlin.com

www.sideseeing-berlin.com www.sideseeing-berlin.com



Fashion Netzwerk Neukölln
Hauptziel des LSK-Projektes „Aufbau und Stärkung eines Fashion-Netzwerkes in Neukölln“ ist es, die aufkeimende junge Designbranche in Neukölln zusammenzuführen, zu stärken, weiter auszubauen und am Standort zu verankern. Beschäftigungspotentiale und wirtschaftliche Chancen sollen über das Netzwerk gestärkt werden. Eigeninitiative und unternehmerische Kompetenz der DesignerInnen werden in einen größeren Rahmen (Netzwerk) gestellt, um die Erfolgsaussichten für alle Netzwerkpartner zu steigern.

Juli Flyer