SideSeeing - Der Designmarkt am Maybachufer
07.06.2009 - 07.06.2009



Am 7. Juni 09 geht das erste SideSeeing vom Stapel, Designer und Designerinnen aus ganz Neukölln hissen die Segel und werfen Ihren Anker am Maybachufer aus. Das Fashion Netzwerk Neukölln präsentiert Mode, Artwork, Produktdesign und LiveMusik — made in Neukölln! Entdecken Sie handgemachte Sehenswürdigkeiten an Berlins wohl schönster Flaniermeile.

This summer we invite you to a special shopping-experience: Sideseeing - The designmarket at Maybachufer. Fashion Network Neukölln presents Neukölln´s best sights at Berlin´s most beautiful riverside. Discover design and music made in Neukölln!


SidesSeeing – Der Designmarkt am Maybachufer
Neukölln, alles andere als unansehnlich
Am 7. Juni 09 geht das erste SideSeeing vom Stapel, Designer und Designerinnen aus ganz Neukölln hissen die Segel und werfen ihren Anker am aus. Das Fashion Netzwerk präsentiert Mode, Artwork, Produktdesign und LliveMmusik — made in Neukölln. Zu entdecken gibt es Sehenswürdigkeiten der Marke Eigenbau, handgemachte Kleinauflagen und wahre Unikate.Trotz aller Negativschlagzeilen lieben die Neuköllner ihren umstrittenen Bezirk, das zeigt sich nicht zuletzt an der florierenden Kneipen-Szene in Nord-Neukölln oder Berlins größtem Kunst- und Kulturfestival, den „48-Stunden-Neukölln“, das in diesem Jahr zum 11. mal stattfindet. Obwohl Neukölln noch immer als Problembezirk gilt und schwache Sozialdaten aufweist, werden die Bewohner nicht müde, etwas gegen das schlechte Image zu unternehmen. So findet in diesem Jahr zum ersten Mal SideSeeing – Der Designmarkt am Maybachufer statt. Die Idee dazu entstand im letzten Jahr,
als sich spontan zehn Einzelhändler aus dem Reuterkiez zusammentaten und einen kleinen Markt am Maybachufer veranstalteten. In diesem Jahr organisieren Chardia Budiman und Min Wha Chung, Mitglieder des Fashion Netzwerks Neukölln, den Markt für Designer und
Designerinnen aus Neukölln. Unterstützt werden sie dabei von der Wirtschaftsförderung Neukölln, dem Verein für Wirtschaft und Arbeit Neukölln und der Marktverwaltung Rainer Perske. An drei Terminen im Sommer und insgesamt 90 Marktständen präsentieren
Neuköllner Designer und Designerinnen ihre Produkte. Von feinster Lingerie und maßgeschneiderten Kreationen, über Shirts, gestaltet von den Schülern der Rütli-Schule, bishin zu Designprodukten für den Alltag sollen hier alle Shopping-Bedürfnisse befriedigt werden. Für eine sommerliche Stimmung sorgen Bands wie Mr. Mostash, Rio Jafari and the Delicious Allstars oder Sticks and Bones Marching Brigade und sogar die Rostbratwurst und das selbstgebraute Bier stammt aus Neuköllner Händen.