Design & Company: Vortrag | Erst die Idee und dann der Auftrag? Kriterien zur Vertragsgestaltung und Auftragsabwicklung
15.09.2011

Viele Designer/-innen gehen ohne einen konkreten Auftrag des Kunden mit Entwurfsarbeiten in Vorleistung und nach der Präsentation passiert nichts. Der „versprochene“ Auftrag bleibt aus und die Ideen werden intern verarbeitet.

Viele Designer/-innen gehen ohne einen konkreten Auftrag des Kunden mit Entwurfsarbeiten in Vorleistung und nach der Präsentation passiert nichts. Der „versprochene“ Auftrag bleibt aus und die Ideen werden intern verarbeitet. Häufig werden in Ausschreibungen (nicht selten bei Wettbewerbsaufforderungen durch die öffentliche Hand) komplexe Angebotspräsentationen mitsamt erster Entwürfe, noch dazu kostenlos, erwartet. Wie man mit diesen „Angeboten“ umgeht und wirkungsvoll seine Ideen schützt, erläutert Lutz Hackenberg am 15. September anhand praktischer Tipps zur Vertragsgestaltung und Auftragsabwicklung. Weitere Informationen und verbindliche Anmeldung unter http://www.tinyurl.com/dcvortrag.