Sustainable Design Forum | What’s next? – Was Design morgen leisten muss
20.01.2011

Anne Farken, Senior Consultant Sustainability Design bei DesignworksUSA, geht in ihrem Vortrag darauf ein wie die Automobilindustrie den Begriff der Nachhaltigkeit definiert und mit dem wachsenden Anspruch an Materialität umgeht, sie gibt Einblicke in aktuelle Projekte und einen Ausblick darauf, was Design zukünftig leisten muss.

Erneuerbar, recycelt, zertifiziert, biologisch abbaubar, recyclebar oder besonders leicht – Nachhaltigkeit bei Materialien kann sich auf verschiedene Weise zeigen. Die Wahl des richtigen Materials und seine Verwendung können einen entscheidenden Einfluss auf die Umweltwirkung eines Produktes haben.

Jedoch kann nicht per se von nachhaltigen Materialien gesprochen werden, da es auf den gezielten Einsatz von Werkstoffen für die jeweilige Produktgruppe und Anwendung ankommt. Ziel ist es, die negativen Umweltwirkungen zu mindern, aber gleichzeitig den technischen Anforderungen zu genügen und ästhetisch ansprechende Produkte zu gestalten. Darüberhinaus rückt das gesamte Produktions- und Konsumsystem immer mehr in den Blickpunkt, um über einzelne Produktlösungen hinaus, grundlegende, zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln und gemeinsam mit den Unternehmen umzusetzen.

Anne Farken geht in ihrem Vortrag darauf ein wie die Automobilindustrie den Begriff der
Nachhaltigkeit definiert und mit dem wachsenden Anspruch an Materialität umgeht, sie gibt Einblicke in aktuelle Projekte und einen Ausblick darauf, was Design zukünftig leisten muss.

Anne Farken ist seit 2009 bei DesignworksUSA als Senior Consultant verantwortlich für den Auf- und Ausbau des Bereichs Sustainability Design. Von 2006 bis 2009 war sie als Senior Materials Researcher und Consultant bei Material ConneXion in Köln tätig. Während und nach dem Studium der Produktgestaltung an der HfG Offenbach mit dem Schwerpunkt „Ganzheitliches Design“, war sie im Bereich angewandter Forschung und Beratung bei econcept – Agentur für Nachhaltiges Design bei Prof. Ursula Tischner in Köln beschäftigt.

Vortrag und Diskussion | Nachhaltige Verpackungsgestaltung
» Begrüßung
Cornelia Horsch, Leiterin des IDZ Berlin

» Vortrag
Anne Farken, Senior Consultant Sustainability Design

Termin
Donnerstag, 20. Januar 2011, 19:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr

Ort
IDZ | Internationales Design Zentrum Berlin e.V.
Reinhardtstr. 52
10117 Berlin

Eintritt
Für Mitglieder des IDZ kostenfrei, ansonsten 7,- / ermäßigt 3,- Euro


Weitere Informationen

Um Anmeldung wird gebeten unter www.tinyurl.com/idz-sdf