Podiumsdiskussion | Die Kunst der Kritik
10.11.2009

Wie begreift sich Kritik in Literatur, Kunst und Medien heute? Welchen Veränderungen unterliegt sie in Zeiten neuer Medien und digitaler Vernetzung? Was ergibt sich daraus für eine Kritik des Designs? Nach einem einleitenden Impulsreferat von Ludger Heidbrink diskutieren namhafte Vertreter aus Design, Architektur, Musik, Kunst, Literatur und Philosophie im Rahmen des Internationalen Forums Designkritik am 10. November 2009, 19:00 Uhr in der Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin.

Wie begreift sich Kritik in Literatur, Kunst und Medien heute? Welchen Veränderungen unterliegt sie in Zeiten neuer Medien und digitaler Vernetzung? Was ergibt sich daraus für eine Kritik des Designs? Nach einem einleitenden Impulsreferat von Ludger Heidbrink diskutieren namhafte Vertreter aus Design, Architektur, Musik, Kunst, Literatur und Philosophie im Rahmen des Internationalen Forums Designkritik am 10. November 2009, 19:00 Uhr in der Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin.

Begrüßung
CAROLIN SCHÖNEMANN, Sekretär der Sektion Baukunst, Akademie der Künste, Berlin
FRANÇOIS BURKHARDT, Designtheoretiker, Architekt, Chefredakteur von Rassegna

Podium
DIEDRICH DIEDERICHSEN, Kritiker, Essayist und Poptheoretiker, Professor für Theorie, Praxis und Vermittlung von Gegenwartskunst, Akademie der bildenden Künste Wien
INGEBORG HARMS, Literaturwissenschaftlerin, Schriftstellerin und Journalistin
NIKOLAUS KUHNERT, Architekt, Chefredakteur und Herausgeber von ARCH+
BURGHART SCHMIDT, Philosoph, Professor für Sprache und Ästhetik, HfG Offenbach/M

Moderation
LUDGER HEIDBRINK, Philosoph und Kulturwissenschaftler, Direktor des Center for Responsibility Research, KWI Essen
JÖRG PETRUSCHAT, Designtheoretiker und Kulturwissenschaftler, Leiter des Instituts für Innovation und Design, HTW Dresden, Herausgeber von form+zweck

Eintritt: 5,00 € | ermäßigt 3,00 €