Was wird mehr, wenn man es teilt? Designexpertise in Zeiten von do it yourself, Crowdsourcing und Open Design
27.05.2014

IDZ Designdiskurs im orangelab

Wenn Designer/-innen ihre Konzepte und Entwürfe frei zugänglich machen, beispielsweise durch kostenlose Word Press Vorlagen und Do-it-yourself-Baupläne, was gewinnen sie dann? Wer profitiert vom Expertenwissen und den neuen Ideen? Welche Chancen und Risiken gibt es? Beim Designdiskurs sollen die Möglichkeiten und Grenzen zwischen Design für jedermann, Exklusivität, Gemeinschaftsgeist und Ideenklau ausgelotet werden.


Der Architekt Van Bo Le-Mentzel (Hartz-IV-Möbel), die Designtheoretikerin Birgit S. Bauer (Professorin für Designkonzeption und Kritikerin), die Managerin Rupali Steinmeyer (Managing Partner und COO, Fuenfwerken AG) sowie AGD-Geschäftsführerin Victoria Ringleb (Allianz deutscher Designer AGD) stellen ihre Positionen vor und diskutieren mit dem Publikum. Moderiert wird die Diskussion von Cornelia Horsch, Leiterin des Internationalen Design Zentrums Berlin. Anmeldung und mehr dazu unter http://www.idz.de/de/sites/2939.html.

Foto: Van Bo Le-Mentzel