modulex award

universität der künste berlin

Konferenzdesign für ELIA

Modulex Designpreis ’95

Der 1. Preis des Wettbewerbs Modulex Designpreis ’95 ging an »zeichen & wunder« und »E 27« mit der gemeinsamen Arbeit »Konferenzdesign für ELIA«. Beim Wettbewerb wurde eine Dokumentation des Konferenzdesigns eingereicht, die von Stefanie Giersdorf und Magnus Hengge erarbeitet wurde.

Mitglieder der Arbeitsgruppe:
Die folgenden Personen sind alle Mitglieder der Hochschule der Künste Berlin
»zeichen & wunder« (Studendierenden-Gruppe am Fachbereich: Visuelle Kommunikation):
Joachim Buroh, Tobias Hellmann, Stefanie Giersdorf, Magnus Hengge.
»E 27« (Studendierenden-Gruppe am Fachbereich: Design):
Tim Brauns, Marc Mielau, Fax Quintus
Betreuung:
Professorin Birgit Tümmers, Professor Uwe Vock,
Bettina Mollring

Zur eingereichten Arbeit
Vom 28. September bis zum 2. Oktober 1994 fand an der Hochschule der Künste Berlin eine internationale Konferenz aller europäischen Kunsthochschulen statt. Die Dachorganisation elia (European League of Institutes of the Arts) war zu Gast an der HdK. Es war die vierte und bisher größte Konferenz ihrer Art.
Die fast 700 Konferenzteilnehmer waren Abgesandte der verschiedensten europäischen Kunst- und Musikhochschulen gemischt mit einigen Studenten.
Die beiden Studentengruppen entwickelten ein ungewöhnliches Design-Gesamtkonzept für alle Kommunikationsmittel die Konferenzausstattung und ein Orientierungs- und Leitsystem.

(07/1995)